Aktuelles

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

von Viktoria Balon

(Kommentare: 0)

InZeitung bekommt SC- Fair ways Förderpreis!

Kaum von Berlin gekommen, bekommen wir noch einen Preis. Immer noch nicht genug Geld für die dritte Nummer, aber jetzt werden wir es doch sehr wahrscheinlich schaffen: Drei Nummer im 2016. Und natürlichist es eine große Ehre und Freude für die Redaktion. Danke!
Hier die Preisverleihung im Schwarzwald-Stadion

 

Zur Saison 2011/2012 hat der SC Freiburg ein neues Sponsoring-Angebot in sein Portofolio aufgenommen:  „FAIR ways - Wir übernehmen Verantwortung“. Es werden Partner gesucht, die sich wie der SC Freiburg aktiv dem Thema Nachhaltigkeit stellen: im Bereich Bildung und Ausbildung oder beim Engagement für die Umwelt und den Klimaschutz.

 

http://blog.inforum.info/files/dateiordner/bilder/aktuelles/InPreis/FotoBeitrag2.JPG

Weiterlesen

von Svetlana Boltovskaia

(Kommentare: 0)

Familie Ametovic aus Serbien in Freiburg, Foto: Walter Echt
Familie Ametovic aus Serbien in Freiburg, Foto: Walter Echt

Familie Ametovic wurde abgeschoben - Kundgebung in Freiburg am 21.01.2015 um 18:00 Uhr

In der Empörung über PEGIDA gehen wohl die realen Handlungen der Verantwortlichen etwas unter:
Familie Ametovic wurde gestern abgeschoben (Mutter mit ihren sechs Kindern aus Freiburg).
Trotz Krankheiten der Kinder, trotz vorhandener Öffentlichkeit von Presse etc.

Dazu gibt es heute eine Tag x+1 Kundgebung
21. Januar | 18 Uhr | Rathausplatz | Kundgebung gegen Abschiebungen

Weiterlesen

von Svetlana Boltovskaia

(Kommentare: 0)

Flüchtlinge aus Serbien in Freiburg, Foto: Walter Echt
Flüchtlinge aus Serbien in Freiburg, Foto: Walter Echt

Frau Ametovic und ihren Kindern droht noch immer die Abschiebung

InForum bekommt einen neuen Beitrag von Walter Echt zur Situation einer Flüchtlingsfamilie aus Serbien

Walter Echt:

Frau Ametovic ist am 8. August 2013 mit ihren kleinen Kindern nach Deutschland eingereist und stellte einen Asylantrag, der mittlerweile rechtskräftig abgelehnt wurde. Ein Asylfolgeverfahren schützt derzeit noch vor einer Abschiebung.
Frau Ametovic kommt aus Nis/Serbien und lebte dort in einer informellen Roma-Siedlung Crvena Zvezda. In der Siedlung gibt es weder eine Wasserversorgung noch eine Kanalisation. Seit Juli 2013 auch keinen Strom mehr. Frau Ametovic lebte mit ihren Kinder in einer desolaten Unterkunft ohne Toilette und Wasseranschluss. Mit einem Holzofen wurde gekocht und geheizt. Wenn kein Geld vorhanden war, blieb der Ofen kalt, auch im Winter. Die Kinder Dejan, Stiven, Andrijan, Ervin und Valerjia waren immer wieder sehr krank... Das Schlimmste für Frau Sadbera Ametovic war, wenn sie für die Kinder kein Essen hatte. Oft mussten die Kinder mit Hunger einschlafen...

Weiterlesen