Aktuelles

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

von Viktoria Balon

(Kommentare: 0)

Eingkeit und Kraft und Frieden. Foto: kwasibanane

VORGESCHOBENE SORGEN

 

Interview mit Literaturwissenschaftler und Kulturtheoretiker  Klaus Theweleit

 

Das Interview mit Klaus Theweleit kam im Rahmen des 1. Philosophie Festivals der InZeitung Ende Oktober zustande.

In gedruckter Form ist es für die Nummer 21 geplant, die im Frühjahr 2017 erscheinen wird.

Wir haben in der Redaktion lange überlegt, ob und wie wir auf die jüngsten Ereignisse und die Berichterstattung in den Medien reagieren sollen, und auf die nicht selten rassistischen Grundhaltungen oder zumindest Untertöne in der deutschen Medienlandschaft.

Wir sind erschrocken von den Wahlerfolgen der AfD und anderer Populisten, hier bei uns wie auch auf der Weltbühne. Aber auch in Freiburg, das zu Unrecht von Medien wie dem Spiegel als "Idyll" bezeichnet wird, begegnen uns derzeit eine immer lauter werdende rechtspopulistische Rhetorik, längst überholt geglaubter Nationalismus und dumpfer, unreflektierter Rassismus.

Schließlich haben wir uns dazu entschlossen, statt einer eigenen Stellungnahme einen klugen Kopf - und einen Freiburger - zu Wort kommen zu lassen, indem wir das Interview mit Klaus Theweleit jetzt bereits veröffentlichen.

Weiterlesen

von Svetlana Boltovskaia

(Kommentare: 1)

InPreis - Ein neuer Beitrag: "Russendisko und Rotfront" von Kseniya Manchak, 27 Jahre alt, aus der Ukraine

Kunst als gesellschaftliche Teilhabe, von Kseniya Manchak

Kseniya Manchak ist 27, kommt aus der Ukraine und lebt seit 2 Jahren in Deutschland. Bis vor kurzen wohnte sie in Freiburg. In dieser Zeit machte sie ein Praktikum beim Radio Dreyeckland in Freiburg. Jetzt arbeitet sie bei einem Call-Center in Berlin und wartet auf einen Studiumplatz als Journalistin. Mit ihrem Beitrag "Russendisko und Rotfront: Kunst als gesellschaftliche Teilhabe" will sie die Wichtigkeit der gesellschaftlichen Teilhabe von Migranten-Künstlern zeigen.

Weiterlesen